Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik compact-lab Tropic Marin Korallen-Zucht Fauna Marin GmbH

Aplustrum amplustre Papier-Blasenschnecke

Aplustrum amplustre wird umgangssprachlich oft als Papier-Blasenschnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
10301 
Wissenschaftlich:
Aplustrum amplustre 
Umgangssprachlich:
Papier-Blasenschnecke 
Englisch:
Royal paper-bubble 
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Not assigned (Ordnung) > Aplustridae (Familie) > Aplustrum (Gattung) > amplustre (Art) 
Erstbestimmung:
(Linnaeus, ), 1758 
Vorkommen:
Australien, Cebu, Französisch-Polynesien, Gesellschaftsinseln (Society Islands), Hawaii, Indopazifik, Japan, Kenia, Kokos-Keelinginseln, La Réunion, Madagaskar, Malediven, Marquesas-Inseln, Mauritius, Mayotte, Mosambik, Neukaledonien, Okinawa, Palau, Philippinen, Samoa, Seychellen, Süd-Afrika, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
2 Meter 
Größe:
1,5 cm - 5,00 cm 
Temperatur:
°C - 28°C 
Futter:
Es liegen keine gesicherten Informationen vor, Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-05-15 20:18:08 

Haltungsinformationen

Aplustrum amplustre (Linnaeus, 1758)

Aplustrum amplustre ist eine Schnecke aus der Familie Aplustridae, den Papier-Blasenschnecken. Schnecken dieser Familie haben ein blasenförmiges Gehäuse. Diese Schnecken sind nicht in der Lage sich vollständig ins Gehäuse zurück zu ziehen.

Aplustrum amplustre erreicht eine maximale Gehäusegröße von 3 cm, die Schnecke selbst kann bis zu 5 cm groß werden. Die Schnecke des tropischen Indopazifik versteckt sich unter Felsen und ist im flachen Wasser bis 2 m Tiefe zu finden. Aplustrum amplustre ist tagsüber im Sand eingegraben, und sucht als nachtaktive Schnecke nach Borstenwürmern.

Synonyme:
Amplustrum amplustre (Linnaeus, 1758)
Amplustrum fasciatum (Schumacher, 1817)
Aplustrum thalassiarchi (A. Adams, 1855)
Bulla amplustre Linnaeus, 1758
Bulla pulchella Swainson, 1840
Bulla thalassiarchi A. Adams, 1855
Hydatina amplustre (Linnaeus, 1758)


Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Mollusca (Phylum) > Gastropoda (Class) > Heterobranchia (Subclass) > [unassigned] Heterobranchia (Infraclass) > Acteonoidea (Superfamily) > Aplustridae (Family) > Aplustrum (Genus) > Aplustrum amplustre (Species)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Aplustrum amplustre

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Aplustrum amplustre