Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Was ist das? - Weichtiere

Dieser Eintrag wurde bestimmt. Es handelt sich vermutlich um Corynactis sp. 01 - Korallenanemone

antibrumm am 20.12.17#0
Habe hier in meinen Aqua seltsames gesehen. Die Anemole leuchtet teils orange bis grün.
Heute hab ich sie erwischt wie sie eine Täubchenschnecke gemapft hat.
Habe diese anemonen schon seit Jahren im Becken. Kommt vom lebendgestein.
Oft lebt sie versteckt im Sand. Also man sieht sie eher selten.
Was ist das für eine Art?

LG
Michael
antibrumm am 20.12.17#1
wie kann ich ein 2. bild posten?. hab noch eines wo sie den Schneck frisst?
schon mal danke im voraus :-)
M.Limberger am 20.12.17#2
Hallo,

die Anemone ist eine Korallenanemone: Corynactis sp. 01, genauer bestimmen wird da aber schwierig, dass diese durch aus räuberisch sein können, kannst man hier sehen: reefs.com

LG mICHAEL

antibrumm am 20.12.17#3
hi, super danke. genau die ist es :-)
das die aber ne ganze schnecke mit gehäuse packt. die anemone ist normal ca knapp etwas über 1cm. jetzt ist sie 3cm.
habe diese tierchen seit jahren, aber sowas hab ich noch nie gesehen. auch das flureszieren ist neu.

lh
michael
M.Limberger am 20.12.17#4
Und noch mal Hallo,

ein weiteres Bild, kannst du nur neu, wie das Erste hier einstellen.

LG Michael
antibrumm am 20.12.17#5
ok, soll ich das noch machen? wäre ja interesant

Muelly am 20.12.17#6
Mag sein, dass diese Anemonen auch was vernaschen, was zu "blöd" zum weglaufen ist, aber ich kann keineswegs bestätigen, dass die in unseren Aquarien in aller Regel vorkommenden recht klein bleibenden transparenten Korallenanemonen mit den typsichen weißen Kugeln an den Tentakel-Enden irgend wie gefährlich oder räuberisch/gefährlich sein sollen.

Ich habe von diesen schönen Tieren seit Jahren ausreichend in meinen Becken, aber mit einem " Vorsicht"- Tier haben sie in aller Regel nichts gemeinsam. Das halte ich für übertrieben, auch wenn die Szene im Link dramatisch aussieht Ich glaube die kleinen, meist massenweise im und am Bodengrund lebenden Nassarius-Schnecken kann man verschmerzen. Ich konnte so was bei mir noch nie feststellen, obwohl ich beide habe ;)

lg von Muelly




M.Limberger am 21.12.17#7
Hallo Muelly,

danke für den Hinweis, war von mir auch nicht als allgemeine Warnung vor dem Tier gemeint, sondern als Hinweis, dass die kleinen auch mal nach etwas größeren Mitbewohner angeln, ob sie dieses schaffen ist dann eine andere Frage und meist nicht gegeben, die großen Arten wären was anderes, aber diese schleppt man sich mit Lebendgestein normal nicht ein, fressen müssen sie aber alle, da keine Zooxanthellen.

LG Michael
Bitte anmelden

Damit Sie selbst etwas schreiben können, müssen Sie sich vorher anmelden.