Anzeige
Fauna Marin GmbH Phytonic Tropic Marin Meerwasser24.de Riff-Fische-des-Korallendreiecks Tropic Marin Zootonic

Profil von Thomas Engels

Dabei seit
01.03.06

zuletzt Online
ausgeblendet

Über Thomas Engels

Die letzten Beiträge von Thomas Engels

Diskussionen

Keine

Haltungserfahrungen

Centropyge flavissima thumbnail

Thomas Engels @ Centropyge flavissima am 16.10.08

Synes ikke dette er en mer vanskelig art enn andre dvergkeisere.Har to av arten , hvorav den første var litt kresen på foret i starten og tok kun mysis og artemia.Det kom seg etterhvert.
Nr. 2 ble satt i karet 3 år etterpå (betydelig , ca.4cm mindre) og ble ille plaget av en hissig frøkenfisk den første dagen , men ga denne "juling" allerde dagen etterpå.Det er nok avgjørende i hvilken forfatning fisken er etter transporten/importen.
Begge napper på det meste , men ødelegger ingen andre koraller enn en lobophyllia geoffri og muligens "frog spawn" euphillia, denne kom seg betraktelig når den ble flyttet i et annet kar..

Caprella mutica thumbnail

Thomas Engels @ Caprella mutica am 14.04.07

Diese Amphipoden sind übrigens auch an der norwegischen Küste verbreitet , sogar mit 13 Arten , wobei die Artsbestimmung äusserst schwierig sein soll , da Übergangsformen vorkommen.Hatte das Tier zu seiner Zeit in einem kaltem System , fand es unter einem Bootssteg ,
in der Nähe einer Hydroidkoloni.Sehr interessantes
Tier , was aber wohl auch auf dem Speiseplan von Fischen steht und damit schnell verschwindet , wenn es erstmal entdeckt wird...
Die Männchen sind normalerweise wesentlich grösser , (teilweise mehr als doppelt so gross)
als die Weibchen .
Hie in Norwegen werden sie übrigens "Geisterkrebs" genannt , was ja ganz gut zu deren Wesen und Erscheinung passt ...

Protula bispiralis thumbnail

Thomas Engels @ Protula bispiralis am 05.03.07

habe das Tier nun seit einem halben Jahr , hatte Angst , er hätte das zeitliche gesegnet , als er seine Krone(n) abwarf , er hat aber nach mehreren Wochen "Pause" jetzt eine(bzw. 2 )neue gebildet , gleich anderen Arten wie Sabella sp.
Pflege ihn im Pferdebecken , wo auch andere Röhrenwürmer gut gedeihen , ohne spezielle zusätzliche Fütterung.

Chelmon rostratus thumbnail

Thomas Engels @ Chelmon rostratus am 01.03.06

Habe nun einen Chelmon seit 6 Monaten und habe nur Freude an ihm.Er ist allerdings Chef im Becken,und darf machen was er will. Nimmt Mysis,Artemia und findet ausserdem noch den einen oder anderen Gammarus und div.Würmchen.
Ist bestens genährt und wird immer dicker.
Lässt niedere Tiere in Ruhe(auch Tridacna,geht allerdings auch nicht an Miesmuscheln.)Vertat sich einmal und nahm ein Stück Jacobsmuschel,was sich aber seitdem nicht mehr wiederholte.Sah schon beim Händler gut aus,entwickelte aber einen
Auswuchs an der Schnauzenspitze,der aber nacheiner Woche verschwand.Hat mir seitdem keine Sorgen mehr gemacht.Werde ihn wohl als Ausrede benutzen,wenn ich mir ein grösseres Becken kaufen muss...(bisher 350 L)

"Was ist das?"

was ist das thumbnail

Thomas Engels @ Verschiedenes am 14.04.13

Hallo zusammen ,

bin ziemlich sicher das es s.brassica ist.
Habe auch mal nen kleinen ableger von der gehabt , der sah genauso aus , und zunächst dachte ich auch es wäre was anderes , da die polypen so gross und zahlreich aussahen im vergleich...

gruss

thomas

was ist das thumbnail

Thomas Engels @ am 14.04.13

hallo ,

das ist aber eine harte nuss ...

ausser lophelia pertusa und die recht ähnliche madrepora oculata sind mir keine anderen steinkorallenarten bekannt , die es in mittelnorwegen geben könnte.
diese arten kommen normalerweise auch nur in grossen tiefen vor (100-200 m) ,eine bekannte ausnahme davon gibt es im trondheimsfjord in nur 39 m tiefe.

Leider kann ich auch nicht sagen , was da abgebildet ist , vielleicht ist es ja etwas ganz neues , obwohl ich vermute , das es auch etwas ganz anderes als eine koralle sein könnte ...

gruss

thomas