Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Profil von oktopus1301

Dabei seit
16.11.05

zuletzt Online
ausgeblendet

Über oktopus1301

Die letzten Beiträge von oktopus1301

Diskussionen

Keine

Haltungserfahrungen

Lactoria cornuta thumbnail

oktopus1301 @ Lactoria cornuta am 24.08.06

Mein Hörnchen war beim Kauf ca 11 cm lang und hat sich nach 3 Tagen schon soweit eingelebt, dass er mir Futtertabletten aus der Hand frisst. Er geht auch an Caulerpa und ist kein Kostverächter, wenn es um Fisch- und Muschelfleisch geht. Ein friedlicher Geselle, der mit Hawai-Doktoren und kleineren Riffbarschen ohne Probleme lebt. Bisher lässt er auch Weichkorallen in Ruhe. Er meidet die strömungsreichen Ecken des Aquis und steht oft stundenlang in strömungsarmen Ecken. Dieser Fisch ist eine Augenweide. Kein sehr lebhafter Schwimmer - ich denke, dass er auch bei 500 ltr. auf das doppelte wachsen kann.

Panulirus versicolor thumbnail

oktopus1301 @ Panulirus versicolor am 10.04.06

eine wunderschöne Languste, die bei mir nach 3 Wochen keine Scheu mehr zeigte und Futter, aufgetaute Tiefseekrabben, Fisch- und Muschelfleich auch mal einen Regenwurm und Maden aus dem Garten ncht verachtete. Inzwischen nimmt er die Fressalien direkt aus der Hand.Ein wunderschönes Tier, was zwar kleine Einsiedler und Algenschnecken in seine Höhle verschleppt - meistens entkommen sie ihm. Nachtaktives Tier - Futterreste und Algen werden gefressen. Übergiffe auf kleinere Fische - Blennis und A. ocelaris, und kleine Riffbarsche habe ich icht beoachten können.

Panulirus versicolor thumbnail

oktopus1301 @ Panulirus versicolor am 01.04.06

Dieses wunderschöne Tier ist nach Eingewöhnung (Tröpfelmethode) ein leicht zu haltender Rabauke.
Meiner holt sich ab und zu, trotz Fütterung mit Miesmuschelfleisch und anderem Fischfleisch (Frostfutter, Garnelen, Tunfisch, Futtertabletten egal, er nimmt, was kommt) die eine oder andere Algenschneche oder einen Einsiedlerkrebs (die kleineren Arten -so um 1-2cm Größe). Er verschleppt sie in sein Versteck - das wars dann.
Andere Tiere, wie Stein- und Lederkorallen werden ingoriert. Da ich derzeit keine Fische in diesem Aqui Pflege, kann ich keine Aussagen machen, wie sich das Tier kleineren Fischarten gegenüber verhält.

Echinaster sepositus thumbnail

oktopus1301 @ Echinaster sepositus am 23.02.06

Absolut ungeeignet für tropische Seeaqui. Mir sind 2 dieser wunderschönen Sterne innerhalb weniger Wochen trotz eingefahrenem Becken verendet. (Temperaturen um die 26 Grad). Laut Angabe von anderen (Kaltwasser-Aquarianern) sollen die Tiere ausdauernd sein.

Artemia salina thumbnail

oktopus1301 @ Artemia salina am 23.02.06

Ich habe A.salina im Reaktor (Phytoplankton und Zooplankton) aufgezogen und halte die Tiere (zwischen 3-9mm Größe) in einem 25 Liter Becken und füttere sie mit Phytoplankton/Zooplankton. Da sich in dem Becken Algen ausbreiten, ernähren sich die a.salina inzwischen von den Algen. Es ist immer wieder erstaunlich, wie der Lebendfuttereintrag die Fische im Hauptbecken positiv auf den Jagdinstinkt auswirkt.
Meine A. ocelaris, selbst Garnelen flippen regelrecht aus, wenn ich 1x in der Woche lebende Artemia zufüttere. Da ich beabsichtige, demnächst Seepferde zu halten/züchten, scheine ich auf dem richtigen Weg zu sein.

"Was ist das?"

keine