ExtremcoralsAquafairPreis AquaristikMrutzek MeeresaquaristikMasterfish
HOME -> Verschiedenes -> Röhrenwürmer -> Protula bispiralis Hochladen Lesezeichen  

Protula bispiralis - Pracht-Kalkröhrenwurm


Protula magnifica - Röhrenwurm. Eingestellt von robertbaur


Allgemeine Informationen
Wissenschaftlich: Protula bispiralis
Deutsch: Pracht-Kalkröhrenwurm
Vorkommen: Indischer Ozean, Indopazifik, Neuseeland, Rotes Meer, West-Pazifik
Größe: 7 cm - 10 cm
Temperatur: 24°C - 26°C
Futter: Artemia-Nauplien\\, Lobstereier\\, Phytoplankton (Pflanzliches Plankton)\\, Plankton\\, Staubfutter\\, Zooplankton (Tierisches Plankton)\\
Aquarium: ~ 200 Liter
Schwierigkeitsgrad erfahrenen Aquarianern vorbehalten
Lesezeichen 30 Benutzer haben dieses Tier zu ihren Lesezeichen hinzugefügt

Haltung (Savigny, 1822)

Wird oft als schwierig beschrieben.
Ist die Pflege dann auch, wenn man nicht zufüttert oder über ein organisch belastetes Becken verfügt.
Tut man dieses aber und füttert den Röhrenwurm regelmäßig dann ist er sicherlich pflegbar.
Wer dies aber nicht tun will, weil er Angst hat das sich die Wasserwerte verschlechtern, sollte die Finger von dem Kalkröhrenwurm lassen.

Es eignet sich vor allem Cylop Eeze und Ultramin dazu.
Gezielt füttern, damit nicht soviel verloren geht.
Ist im Handel oft verbreitet, im Gegensatz zu Spirobranchus giganteus, der Spiralförmiger ist und dadurch gut unterschieden werden kann.

Von Claude Schuhmacher:
Wird oft als schwierig beschrieben.
Ist die Pflege dann auch, wenn man nicht zufüttert oder über ein organisch belastetes Becken verfügt.
Tut man dieses aber und füttert den Röhrenwurm regelmässig, dann ist er sogar recht einfach in der Pflege.

Wir füttern diese Tiere mit einem Mix aus Ultramin S und Ultra Seafan, da in den Haltungsbecken viele Gorgonien leben.

Eine Zufütterung ist wirklich wichtig, auch wenn diese Tiere nicht diese Mengen brauchen, die oft den Becken zugegeben werden.

Im Gegensatz zu Spirobranchus giganteus, der Spiralförmiger ist und dadurch gut unterschieden werden kann.
Bei guten Wasserwerten wachsen die Tiere recht schnell, was man an den frischen Kalkablagerungen deutlich sehen kann.

Wichtig ist die korrekte Positionierung im Riffaquarium und zwar so, dass von hinten kein anderes Tier an die Röhre kommt.

Synonyme:
Protula (Philippiprotula) magnifica Straughan, 1967
Protula magnifica Straughan, 1967
Serpula (Spiramella) bispiralis Savigny, 1822
Serpula bispiralis Savigny, 1822
Spiramella bispiralis (Savigny, 1822)

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Annelida (Phylum) > Polychaeta (Class) > Sedentaria (Subclass) > Canalipalpata (Infraclass) > Sabellida (Order) > Serpulidae (Family) > Protula (Genus) > Protula bispiralis (Species)
Weiterführende Links
LinksHandel Züchter
keineKölle Zoo Würzburg
Kölle Zoo Karlsruhe
Kölle Zoo Stuttgart
Kölle Zoo München
Kölle Zoo Ludwigshafen
Kölle Zoo Nürnberg GmbH & Co.KG
Korallen-Outlet GbR
Kuppler
Benutzer Kommentare (5)

Derzeit werden 2 Fachkommentare angezeigt. Weitere 3 Kommentare sind versteckt.Klicken Sie hier um alle Kommentare anzuzeigen

 
5 Chrysokoll
Dabei seit : 10.08.2005
Kommentare von diesem Benutzer im Lexikon 206 Bilder von diesem Benutzer im Lexikon 34
Habe Anfang Januar 2008 beobachten können wie zwei direkt neben einander stehende Exemplare an zwei Tagen abgeleicht haben (je etwa 5 Minuten lang). Habe sofort den Einweißabschäumer und Filter abgeschaltet und die Strömung verringert.
Nach etwa 24 Stunden waren an der Frontscheibe die ersten winzige Würmchen zu finden. Da ich vorher im Krankenhaus war und die Wasserwerte schlechter geworden sind, konnten sich an der Frontscheibe Algen ansiedeln. Diese wollte ich wegen den Würmchen nicht entfernen, was dazu führte, dass die Algen sich stark vermerten und Schnecken anlockten. Diese wiederum haben beim abraspeln der Algen auch die allermeisten Würmchen abgeraspelt. In anderen Röhrchen konnte ich nach einigen Tagen keine Würmer erkennen. Ich hoffe das sich zumindestens in einer dunklen Ecke welche halten und größer werden. Werde weiterhin mit Phytonplankton, Rädertierchen, Bakterien, Hefe und Vitamine füttern.

Schwierigkeitsgrad : einfach
    Beitrag vom 03.02.2009 - 07:48  
4 Chrysokoll
Dabei seit : 10.08.2005
Kommentare von diesem Benutzer im Lexikon 206 Bilder von diesem Benutzer im Lexikon 34
Es gibt den Wurm auch in Weiß oder weiß / Rot.
Ich füttere meine Tiere immer mal extra mit. Die Röhre kann gewunden oder recht gradlinig sein. Länge (bei mir) bis etwa 20-25 cm und kann eine dicke von 2 - 3 cm erreichen. Die Krohnen bei jüngeren Exemplare haben weniger (2-3) Spiralen in der Krohne, sonst 7 - 9 Spiralen. In Ausnahmen haben die Krohnen sogar noch mehr Spiralen.
Wenn eine Schnecke in die Röhre kricht wird der Wurm sich in der Röhre verstecken.
Benötigt für seine Röhre gute Ca-Werte und mag generell keine schlechte Wasser-Werte. Lebt oft nur wenige Jahte lang und es ist (mir noch in der mir zur Verfügung stehenden Literatur) nicht bekannt, dass die Art sich jemals in Gefangenschaft vermehrt hat. Teste ich gerade in einem Testbecken aus!
Wird in der Regel oft als "Protula magnifica" (Straughan, 1967) bezeichnet und auch so verkauft. Wird aber oft von anderen Wissenschaftlern und Buchautoren als nicht gültig gewertet. So soll P. bispiralis die einzige (!) große Art unter den Protula sein.

Schwierigkeitsgrad : sehr einfach
    Beitrag vom 10.04.2007 - 12:54  



Registrierten Mitgliedern stehen zusätzliche Funktionen zur Verfügung. Bitte melden Sie sich an

Registrieren

Passwort vergessen?
Deutsch  Danish  Dutch  English  France  Italia  Norwegian  Poland  Russian  Swedish  Finnish