ExtremcoralsWhitecoralsTunzeRedSeaAquafair
HOME -> Korallen & Co -> Steinkorallen LPS -> Caulastraea furcata Hochladen Lesezeichen
ExtremcoralsWhitecoralsTunzeRedSeaAquafair
HOME -> Korallen & Co -> Steinkorallen LPS -> Caulastraea furcata Hochladen Lesezeichen  

Caulastraea furcata - Flötenkoralle oder Fingerkoralle


. Eingestellt von ich_bins


Allgemeine Informationen
Wissenschaftlich: Caulastraea furcata
Deutsch: Flötenkoralle oder Fingerkoralle
Vorkommen: Andamanensee, Australien , Bali, Bandasee, Bunaken, Cebu, Fidschi, Guam, Indonesien, Java, Korallenmeer, La Réunion, Madagaskar, Mauritius, Mikronesien, Neuguinea, Neukaledonien, Philippinen, Samoa, Südchinesisches Meer, Sulawesi, Sumatra, Taiwan, Tansania, Thailand, Timor-Leste, Tonga, Vanuatu, Vietnam, West-Pazifik
Größe: 1 cm - 2 cm
Temperatur: 24°C - 27°C
Futter: Zooxanthellen / Licht\\
Aquarium: ~ 150 Liter
Schwierigkeitsgrad mittel
Lesezeichen 299 Benutzer haben dieses Tier zu ihren Lesezeichen hinzugefügt

Nachzuchten

Caulastraea furcata lässt sich gut züchten. Im Handel sind Nachzuchten verfügbar. Wenn Sie Interesse an Caulastraea furcata haben, fragen Sie bitte Ihren Händler nach einem Nachzuchtier anstelle eines Wildfangs. Sie helfen so die natürlichen Bestände zu schützen.

Haltung Dana, 1846

Von Mirko Gelsdorf:
Lichtexponierte Stellen, die aber nicht so extrem mit HQI bestrahlt werden, bei mittlerer Strömung.
Die Korallen entfalten nachts ihre Tentakeln, extra gefüttert werden, sollten sie aber nicht.

Die weiße Koralle lebt seit Februar 2002 in meinem Aquarium, die grüne seit Oktober 2002, sie wachsen und teilen sich unter T5-Beleuchtung recht gut.

Die fleischigen Körper teilen sich und bilden dann neue Astverzweigungen aus.

In der grünen Koralle habe ich etwas besonderes beobachtet, dort hat sich in einer Septe eine "Seepocke" (Kleinkrebs) eingekapselt.
Aus dem dadurch entstandenem Loch, gleich neben dem Korallenmund, "greift" der Krebs, wie mit einer Hand, nach Plankton.

Das Foto ist zwar schlecht aufgelöst, aber der Fächer ist erkennbar.

Synonyme:
Caulastraea distorta Dana, 1846
Caulastrea distorta Dana, 1846
Caulastrea furcata Dana, 1846

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Hexacorallia (Subclass) > Scleractinia (Order) > Merulinidae (Family) > Caulastraea (Genus)
Weiterführende Links
LinksHandel Züchter
keineKölle Zoo Ludwigshafen
Korallenstube.com
Korallen-Outlet GbR
Alexander Müller
alge07
aquamarinealgen
A_K
Benjamin
Carlo
christian fries
Christian_B.
ChristophKlose
ChristophKlose
Coralino
Daniel B.
DudeGentle
emig2000
Fischly
frankbaron
Gabberbene
Hadarac
Hanix
ich_bins
Jochen_P
Lengis-KorallenShop.de
M.Doerk
matthias bauer
Micha W.
Michael Hoffmann
nhauke
Olaf1966
Oskar0025
P.Schaetzle
Peter-Michelis
rj4580
Rohleder
Schorsch30
schrommr
SvenSchneider
TierInMir
Toasted
Tobbe
vampirkrabbe
wetterwolf
www.ReefNature.de
XynX
Benutzer Kommentare (10)

Derzeit werden 5 Fachkommentare angezeigt. Weitere 5 Kommentare sind versteckt.Klicken Sie hier um alle Kommentare anzuzeigen

 
8 Denise83
Dabei seit : 22.06.2013
Bilder von diesem Benutzer im Lexikon 4
Ich habe einen neongelben Ableger aus einer Beckenauflösung übernommen. Das Tier zeigte sehr kleine Polypen und sah alles in allem- abgesehen von der Farbe- eher dürftig aus. Ein paar Monate später ist es nicht wieder zu erkennen!

Ich halte es aktuell in einem Nanobecken ohne Abschäumung mit mäßiger Strömung und regelmäßiger Fütterung. Nimmt gerne Frostfutter und wächst sehr gut auch an nicht zu hellen Stellen; profitiert augenscheinlich von nicht allzu nährstoffarmem Wasser. Bei kleinem Budget lohnt es sich durchaus, kleine Ableger für kleines Geld zu kaufen, wachsen tut's von alleine und bei entsprechender Versorgung durchaus rasch.

Alles in allem sehr einfach zu halten und aufgrund der einfachen Möglichkeit Ableger zu nehmen durchaus nanotauglich. Sollte aber grad in kleinen Becken nicht zu nah neben Tieren mit stärkerer Nesselkraft platziert werden. Wurde bei mir schon von Scheibenanemonen böse vernesselt, regeneriert aber gut und problemlos.

Schwierigkeitsgrad : einfach
    Beitrag vom 22.07.2013 - 09:18  
6 Mcbauer1
Dabei seit : 12.09.2010
Bilder von diesem Benutzer im Lexikon 3
Ich halte dieses Farbenfrohe Tierchen nun schon seit 3 Monaten und bin Hellauf Begeistert! Aus Anfänglich 9 Polypen, sind mittlerweile in 3 Monaten 14 geworden. Ich halte sie in der mittleren Zone mit mäßiger Ströhmung. Sie zeigt bei mir, wie man oben auf dem Bild erknennen kann, eine kräftige Gelbe Farbe.

Schwierigkeitsgrad : sehr einfach
    Beitrag vom 12.09.2010 - 16:26  
3 von_Arx
Dabei seit : 20.07.2007
Kommentare von diesem Benutzer im Lexikon 3 Bilder von diesem Benutzer im Lexikon 8 Videos von diesem Benutzer im Lexikon hochgeladen 1
Eine relativ einfach zu haltende Art, welche keine direkte Stömung mag. Ich halte die Art unter HQI in der Mittellicht Zone. Zeigt in der Nacht Ihre Polypenkrone und kann gefüttert werden. Relativ langsame Vermehrung.

Schwierigkeitsgrad : mittel
    Beitrag vom 20.07.2007 - 16:31  
2 Gerald
Dabei seit : 13.03.2007
Kommentare von diesem Benutzer im Lexikon 3
Diese Koralle halten wir seit einem Jahr und sie hat sich recht gut vermehrt. Unter T5-Beleuchtung haben wir sie im mittleren Bereich platziert. Wir füttern die Koralle regelmäßig in den Abendstunden mit Mysis und Artemia. Verträgt keine starke oder direkte Strömung.

Schwierigkeitsgrad : mittel
    Beitrag vom 27.03.2007 - 14:37  
1 Benjamin
Dabei seit : 21.10.2006
Kommentare von diesem Benutzer im Lexikon 262
Habe Sie jetzt so ca. 3 Monate , mag meiner Meinung nach keine starke oder direkte Stömung . Vergrößerung der Kollonie ca.10% seit Erwerb , die Polypen werden Eiförmig und teilen sich dann . Fütterung nachts bei expandierten Polypen möglich und auch förderlich , Standort :Mittellichtzone aber direkt im Licht .

Schwierigkeitsgrad : mittel
    Beitrag vom 11.01.2007 - 19:58  



Registrierten Mitgliedern stehen zusätzliche Funktionen zur Verfügung. Bitte melden Sie sich an

Registrieren

Passwort vergessen?
Deutsch  Danish  English  France  Italia  Norwegian  Poland  Russian  Swedish  Finnish